Das System Couchsurfing ist so einfach wie genial. Die Website wurde 2004 ins Leben gerufen, um Reisende und Einheimische zusammenzubringen für einzigartige Reiseerfahrungen. Man übernachtet dabei umsonst bei Menschen rund um die Welt und im Gegenzug kann man – wenn man mag – jemanden bei sich auf der Couch übernachten lassen. Mittlerweile folgen 10 Millionen Menschen in 200.000 Städten rund um den Globus diesem Trend, der nicht nur die Reisekasse schont sondern ganz besondere Einblicke in das Reiseland gibt, die es so in einem Hotel nicht gibt. Trotzdem gibt es gerade von Frauen immernoch Bedenken, was die Sicherheit angeht. Diese 10 Gründe sollten überzeugen, dem Ganzen doch mal eine Chance zu geben.

1. Treffe die Einheimischen

Das Beste ist natürlich, die Leute zu treffen, die einem Fremden (oder Freund, den man noch nicht getroffen hat) ihr Zuhause öffnen und Einblicke in ihr tägliches Leben geben. Dadurch bekommt man ein sehr tiefes Verständnis davon, was die Menschen in den jeweiligen Ländern bewegt – persönlich und politisch.

2. Erweitere deinen Horizont

Die CS Community besteht aus Menschen die aus verschiedenen Kulturen, Gesellschaftsschichten und Ländern kommen und noch unterschiedlicher sind in ihrem Lebensstil, ihren Religionen und Ansichten. Es hilft ungemein, die Dinge ins richtige Licht zu rücken, wenn man sieht, wie Menschen leben, fernab der eigenen Kultur. Es gibt eine ganze Welt da draußen, die andere Werte und Normen hat als du und das ist weder besser noch schlechter, sondern nur anders.

3. Entdecke mehr

Du brauchst keinen Reiseführer mehr, um die Hotspots deines Reiseziels zu finden, denn du hast jetzt jemanden, der wesentlich besser weiß, was es alles Sehenswertes gibt in der Umgebung. Manchmal hat man das Glück, sogar auf Hochzeiten und Familienfeiern des Gastgebers eingeladen zu werden und manchmal reicht es nur für einen Kaffee in der Stadt in dem Lieblingscafe. Ganz egal, einen neuen Einblick gab es allemal.

4. Esse köstliches einheimisches Essen

Gerade, wenn eine Familie der Gastgeber ist, stehen die Chancen sehr gut, dass sie dich bekochen werden und du so die Köstlichkeiten des Landes frei Haus serviert bekommst. Nicht gut für die Hüften, aber für die Seele! So lernst du viele Gewürze, Rezepte und Gerichte kennen, an die du dich sonst wahrscheinlich gar nicht rangetraut hättest.

5. Vielfalt

Ein Land ist nicht gleich ein Land. Es gibt innerhalb jedes Landes unterschiedliche Bräuche, Kulturen und Lebensarten. Aber du kannst dir, wenn du in verschiedenen Häusern eines Landes warst, einen viel besseren Eindruck machen von den Gewohnheiten, Sorgen und Träumen einer ganzen Nation.

6. Missverständnissen und Vorurteilen vorbeugen

Wenn man Menschen näher kennenlernt, verschwinden die meisten Vorurteile sehr schnell. So trifft man viele Atheisten im Iran und Menschen, die ihre Meinung frei äußern in Kambodscha. Es gibt Einblicke in komplexere Konflikte wie den zwischen den Shias und Sunnis im nahen Osten. Dadurch verändert sich das Weltbild, weil man sich unabhängig von den Medien ein Bild machen kann.

7. Sei dankbar für das, was du hast

Viele Gastgeber von Couchsurfing haben niemals ihr eigenes Land (oder manchmal sogar Dorf) verlassen. Sie können sich durch die Plattform quasi die Welt zu sich nach Hause holen. Wenn man erstmal einen Monat lang nur kaltes Wasser zum Duschen hatte in Südostasien, merkt man, dass das Gras eben doch nicht immer grüner ist auf der anderen Seite. Da ist man bei seiner Rückkehr umso dankbarer für die Annehmlichkeiten eines Industrielandes.

8. Spare viel Geld

Das Argument kommt nicht an erster Stelle, weil es darum nicht geht beim Grundkonzept von Couchsurfing. Es geht darum, Erlebnisse mit Menschen zu teilen. Wenn man dabei noch viel Geld sparen kann, ist das doch großartig!

9. Schließe Freundschaften in aller Welt

Gastfreundschaft verbindet. Wenn man erstmal mit jemandem eine Wohnung oder sogar ein Zimmer geteilt hat, entwickelt sich im besten Fall sogar eine Freundschaft (oder mehr) daraus. So lernt man Freunde auf der ganzen Welt kennen.

10. Schaffe dir lebenslange Erinnerungen

Du wirst auf ganz verschiedene Menschen treffen auf deinem Weg, mit denen du ein paar wunderbare Momente teilen wirst. Von jedem einzelnen wirst du etwas lernen. Das wird dir bei deiner persönlichen Entwicklung helfen, Augen öffnen und wunderbare Erinnerungen schaffen, die du anderen erzählen kannst.

Lese den ganzen Artikel dazu hier.