Wer kennt das nicht. Da bekommt man, dank modernem Internetmarketing, einen Newsletter ins Postfach oder sieht einen gesponserten Post in den sozialen Netzwerken, der wie die Lösung aller Probleme für die Buchung des nächsten Fluges klingt.

Günstig von A nach B ist der Traum eines jeden Reisenden. Meistens kommen solche Super-Schnäppchen allerdings mit einem gehörigen Haken: Nur das Handgepäck ist im niedrigen Preis mit eingeschlossen. Da der Trend bei Vielreisern sowieso zu kleinerem und leichterem Gepäck geht, haben wir auf Skyscanner Australia nützliche Tipps gefunden, die die ultimativen Antworten auf alle Packprobleme sind.

  1. Klamotten für eine Woche sind genug. Mehr als das ist eitler Ballast – Basta!
  2. Kombinationen vor geliebten Einzelstücken – Das rosa-grün-kartierte Lieblingshirt ist nutzlos, wenn es zu nix anderem passt!
  3. Rollen oder falten, das ist hier die Frage. Für uns keine Frage – Die eigene Erfahrung zeigte: Daumen hoch fürs Rollen!
  4. Mach es wie die Zwiebel und packe in Schichten – Großes Zeug zuerst, dann alles andere fein säuberlich darum drapieren.
  5. Auf die Größe kommt es an – Bücher waren gestern oder sind etwas für hoffnungslose Nostalgiker! Passt auch alles auf ein Smartphone. Die Schallplattensammlung reist ja schließlich auch nicht mit, oder?
  6. Handgepäck + ein persönliches Gepäckstück = doppelter Packspaß!
  7. Wenn man fliegt, dann in den schwersten und sperrigsten Klamotten – So sparst du Unmengen an Platz im kleinen Täschchen.
  8. Selbstbewusst durch den Check-in! Falls es dann doch mehr geworden ist, als gedacht, einfach wie selbstverständlich in die Schlange einreihen. WICHTIG: Lächeln, lächeln, lächeln… Höflichkeit war schon immer die Mutter aller Erfolge!

Na dann euch allen einen gelungen günstigen Wochenstart!